WESTSÄCHSISCHE ABWASSERENTSORGUNGS- UND DIENSTLEISTUNGSGESELLSCHAFT MBH
16.05.2018

Erneut bescheinigt: Die Finanzlage der WAD ist stabil

Die Rechtsaufsichtsbehörde des Abwasserzweckverbandes Lungwitztal-Steegenwiesen hat der WAD GmbH eine stabile Finanzlage bescheinigt. Konstante Entgelte für die Bürger im Verbandsgebiet und die weitere Umsetzung des umfangreichen Investitionsprogrammes stehen damit auf sicheren Füßen.

Für das Planjahr 2018 hat sich die WAD GmbH einiges vorgenommen:

  • Das Abwasserbeseitigungskonzept mit einem Investitionsvolumen von insgesamt über 40 Mio. EUR wird weiter umgesetzt. Dies beinhaltet z.B. noch umfangreiche Investitionen zur Herstellung neuer Grundstücksanschlüsse und Kanäle bis 2021..
  • Aber auch der Altbestand darf nicht vernachlässigt werden, um eine ordnungsgemäße Abwasserbeseitigung im Verbandsgebiet weiterhin gewährleisten zu können. Die WAD GmbH hat es sich mit ihrem Sanierungskonzept deshalb zur Aufgabe gemacht, jährlich ein festes Budget für die Reparatur, Renovierung oder Erneuerung älterer Kanäle zu verwenden.
  • Die Entgelte wurden Ende letzten Jahres zugunsten der Anschlussnehmer im Vergleich zu Vorjahren zum Teil erheblich gesenkt. Insbesondere die sog. Teileinleiter haben große Entlastungen erfahren. Hier konnte der monatliche Grundpreis über 60% reduziert werden.

Die finanzielle Umsetzung dieser Weichenstellungen wurde in einer Langfristprojektion verarbeitet. Hier werden über die mittelfristige Wirtschaftsplanung hinaus Prognosen getroffen und Strategien festgelegt, wie die Abwasserbeseitigung bis zum Jahr 2030 auf hohem Qualitätsniveau gehalten und finanziert werden kann.

Die Kommunalaufsicht hat nun erneut eingeschätzt, dass „die finanzielle Leistungsfähigkeit der WAD GmbH für das Wirtschaftsjahr 2018 und mittelfristig […] gegeben ist“. Weiterhin bescheinigt die Rechtsaufsichtsbehörde der WAD GmbH, dass die „Zahlungsfähigkeit der Gesellschaft als gesichert bewertet werden“ kann.

Dazu WAD-Geschäftsführer Jens Burkersrode: „Die Einschätzung der Rechtsaufsichtsbehörde hat uns in unseren strategischen Überlegungen für eine dauerhaft leistungsstarke Abwasserbeseitigung bestärkt und lässt bei den Bürgern im Entsorgungsgebiet das Vertrauen in die WAD GmbH wachsen. Wir sind gewappnet, die Herausforderungen der nächsten Jahre anzugehen.“